Neues Holzdeck lädt zum Verweilen ein

Plattformbau RWTH Aachen, Ebertplatz, Juli 2018, Foto: Helle Habenicht

Nach einer rund zweiwöchigen Bauphase haben die Studierenden der RWTH Aachen heute die Holzplattform am Ostende des Platzes fertigstellt. Fortan kann hier entspannt, gequatscht, oder Eis gegessen werden, und das alles bei einer wunderbaren Aussicht auf den plätschernden Brunnen.

Während die Studierenden zur Mittagszeit noch rege auf der Baustelle arbeiteten, zeigte sich am Abend schon ein anderes Bild: Ein vollständiges Holzdeck, das bereits von den ersten Besucher*innen des Sommerfests erobert wurde. Nachdem der von der Plattform umgebene Baum noch feierlich mit einer bunten Lichterkette geschmückt worden war, konnte endlich auf das gelungene Projekt angestoßen werden.

Ein Ende ist allerdings noch nicht Sicht –  in einem zweiten Schritt soll in den kommenden Wochen der Gastronomiecontainer für das Platz-Café architektonisch aufgewertet werden.

Grundlage für die Bauprojekte bieten Forschungsarbeiten, welche die Studierenden der RWTH Aachen in einem gemeinsamen Workshop mit Studierenden KISD der TH Köln bereits im Juni erstellt hatten. Die Leitung des „Selbstbauprojekts“ erfolgt durch Nina Gonzalez Silva, Dipl. Ing. Bernadette Heiermann und Dipl. Ing. Arch. Anna Weber (alle RWTH Aachen).

 

 

image_pdfPDFimage_printdrucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.