Natur am Ebertplatz 2018

Natur am Ebertplatz, Juni 2018, Foto: Helle Habenicht
Archiv
Ebertplatz Map

Am Dienstag den 19. Juni 2018 ging die Veranstaltungsreihe „Ebertplatz anders erleben“ in die dritte und vorerst letzte Runde. Wie der Veranstaltungstitel „Natur am Ebertplatz“ bereits erahnen lässt, drehte sich jenem Nachmittag alles um das Thema Natur. Neben der Alten Feuerwache, welche den Themennachmittag organisierte, waren auch weitere Initiativen vor Ort, um Aktionen anzubieten und ihre Arbeit vorzustellen.

Der HonigConnection etwa lag es als der „süßesten Fluggesellschaft der Welt“ am Herzen, über die Bedeutung von Bienen und Insekten für Mensch und Natur zu informieren; als schutzbietende Maßnahme für die kleinen Tiere händigte sie zudem „Insektenhotels“ aus, die z.B. im Garten positioniert werden können. Auch beim BUND Stand gab es neben Informationen etwas zum Mitnehmen: In kleinen Filzbeuteln durfte nach Belieben Saatgut verschiedener Pflanzen zusammengestellt werden.
Der Ernährungsrat Köln war mit seinem Projekt „Essbare Stadt Köln“ vertreten und hatte nicht nur eine kleine Pflanztauschbörse organisiert, sondern auch „Aktionspläne für die Essbare Stadt Köln“ mitgebracht. Zuletzt war auch der NABU vertreten, der neben einer Bastelaktion ein niedliches Vogelstimmenquiz vorbereitet hatte.

Mehr gerätselt werden konnte bei einem umfassenden Baumrätsel zum Ebertplatz, welches aufzeigte, dass der Platz alles andere als eine „Betonwüste“ ist und mehr Pflanzenvielfalt beherbergt als die meisten anderen öffentlichen Plätze in Köln.

Wer lieber basteln wollte, war eingeladen, an einem eigenen Wunschgarten zum Mitnehmen zu werkeln oder „Samenbömbchen“ zu bauen, um zukünftig ganz unauffällig kleine Flächen des Stadtgraus in blühende Oasen zu verwandeln.

Auch waren einige Mitstreiter*innen der AG Begrünung vor Ort, um das eigens angelegte, kräftig lila blühende Staudenbeet um ein paar Pflanzen zu ergänzen und Interessierte einzuladen, bei der zukünftigen AG Arbeit mitzuwirken. Als fester Bestandteil der Veranstaltungsreihe wurde zuletzt auch wieder eine Umfrage organisiert, um Besucher*innen zu ihren Wünschen und Perspektiven zum Platz zu befragen, und was sie als Gärtner*in am Ebertplatz anpflanzen würden, um die Natur noch weiter zu bereichern. Die Ergebnisse werden gemeinsam von der Alten Feuerwache und der AG Partizipation für ihre zukünftige Arbeit ausgewertet.

Bei dem vielfältigen Aktionsangebot durfte schließlich auch ein gemütliches Plätzchen zum Kaffeetrinken nicht fehlen, an dem wie immer ein reger Austausch zu Unserem Ebertplatz stattfand.

 

Die Veranstaltung ist Teil des Projektes „Ebertplatz anders erleben“, dessen Ziel es ist, den Ebertplatz gemeinsam zu beleben und in einer positiven Atmosphäre einmal anders zu erleben. Projektinitiator ist die Alte Feuerwache Köln, unterstützt von LAG Soziokultureller Zentren NW, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der Stadtteilkonferenz Agnesviertel/Eigelstein und der Stadt Köln.

Weitere Archiveinträge zum Projekt „Ebertplatz anders erleben“:

 

Galerie

 

image_pdfPDFimage_printdrucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.