Pressegespräch Juli 2018

Pressekonferenz, Ebertplatz, Juli 2018, Foto: Helle Habenicht
Aktuelles Archiv

Am Donnerstag, den 12. Juli 2018, haben das Kulturamt und das Stadtraummanagement in Kooperation mit Grischa Göddertz (Sohn des Brunnenkünstlers Wolfgang Göddertz), Stefanie Klingemann (Kunst Basis Ebertplatz) und Brunnen e.V.  alle Interessierten zu einer Pressekonferenz auf dem Ebertplatz eingeladen.

Ziel war es vornehmlich über aktuelle Entwicklungen und Veranstaltungen zu informieren: Was ist seit dem Ratsbeschluss des Zwischennutzungskonzeptes passiert, was steht kurz bevor?

Von städtischer Seite gab Johannes Geyer vom Stadtraummanagement einen Rückblick auf die vergangenen drei Monate und Nadine Müseler vom Kulturamt stellte die neue Webseite und den künstlerischen Wettbewerb zur Gestaltung der sechs stillgelegten Rolltreppen vor.
Zur Wiederinbetriebnahme der „Wasserkinetischen Plastik“ und das daran anknüpfende Kulturprogramm sprachen Stefanie Klingemann und Grischa Göddertz und schließlich berichtete Johannes Geyer über das Projekt der Außengastronomie .

Die Pressekonferenz war sehr gut besucht und hätte in keinem schöneren Ambiente stattfinden können: Sonnenstühle und Sonnenschein sorgten für fröhliche Gemüter, während der neue Gastronomiecontainer durch eine bunte Fotowand eine wunderbare Kulisse bot. Im Hintergrund werkelten Studierende der RWTH Aachen fleißig an einem Holzdeck und die Brunnenbaustelle erfuhr ihre letzten Schliffe vorm endgültigen Weichen. Am Platz tut sich etwas, das war augenscheinlich! Hoffentlich ist diese Botschaft auch bei der Presse angekommen, damit sich unser Ebertplatz nach langer Negativberichterstattung auch in den Medien mal wieder von seiner schönen Seite präsentieren kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.