AG Platzgestaltung

Foto: Nadine Müseler

AG Temporäre Platzgestaltung

Wie kann der Ebertplatz durch bauliche Elemente und Eingriffe verbessert werden? Dazu macht sich die Arbeitsgruppe „Temporäre Architektur“ Gedanken.

Sitzgelegenheiten sollen zum Verweilen einladen, kleine Holzplateaus den Ebertplatz in eine Bühne verwandeln und ein gemeinschaftlicher Bau soll Raum für die Außengastronomie und vielleicht noch andere Nutzungen bieten. Auch sollen sich Menschen zukünftig nicht mehr so häufig auf dem Platz verlaufen, denn eine Beschilderung soll dabei helfen, die etwas versteckte U-Bahn auch ohne Nachfragen zu finden. Zuletzt sollen Blumen den Platz bunter machen und Bienen und Hummeln einen Lebensraum bieten.

Beteiligt an der AG sind die RWTH Aachen (Lehrstuhl für Gebäudelehre, Projekt “Selberbau”), KISD – Köln International School of Design der TH Köln, sowie der Lehrstuhl Städtebau+Urban Scape des Fachbereichs der Bergischen Universität Wuppertal; in Kooperation mit Jonathan Haehn, Grischa Göddertz und der AG Begrünung.

Wie kannst Du mitmachen?

Gerne kannst Du per Mail Kontakt zur Gruppe aufnehmen: gestaltung@unser-ebertplatz.koeln